Hier finden Sie den Beschluss für das “Wettbewerbliche Verfahren Ernst-Abbe-Platz: Beschluss zum Auslobungstext” [12/1634-BV]

(…”Finanzielle Auswirkungen auf den Haushalt: ( in EUR ) Xja nein
Haushalt Stadt Jena Wirtschaftsplan
Zuständiger Teilplan: 8 Bezeichnung: FD Stadtumbau
Produkt: 51.1.3.0100 Bezeichnung: Modellstadtgebiet (L)
SK / USK: 01910000/61590.98700 /61590.67700
Gesamtkosten der Maßnahme: (€) 85.100,00
Maßnahmebezogene Einnahmen: (€) 56.733,33
Eigenanteil: (€) 28.366,67
Jährliche Folgekosten: (€) –

Die für die Maßnahme erforderlichen Haushaltsmittel / Maßnahmebezogenen Einnahmen sind Xim Haushalt beim Produkt Xveranschlagt bzw. stehen im Budget zur Verfügung.
in Höhe von …………. nicht zur Verfügung.
8. Realisierungstermin:
9. Anlagen:
Lageplan mit Darstellung des Wettbewerbsgebietes

Der Ausschuss beschließt:

01 Das wettbewerbliche Verfahren zur Neugestaltung des Ernst-Abbe-Platzes wird als einstufiger, nichtoffener freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb durchgeführt.
02 Inhaltliche Grundlage für den Wettbewerb ist der Auslobungstext, der als Anlage beigefügt ist.

Begründung:

Es ist eine Erneuerung der Oberfläche des Ernst-Abbe-Platzes bis Ende 2013 beabsichtigt. Ziel ist die Schaffung einer multifunktionalen Fläche mit hoher Gestalt- und Aufenthaltsqualität.

Die Grundlage für die Neugestaltung soll über einen nichtöffentlichen einphasigen Realisierungswettbewerb erarbeitet werden. In die Neugestaltung werden wesentliche Akteure, wie Nutzer und betroffene Eigentümer, eingebunden.

Der heutige Ernst-Abbe-Platz war als Teil des Zeiß-Hauptwerkes nicht öffentlich zugänglich. In den 90er Jahren erfolgte eine neue Ausrichtung der Nutzung, die in eine Öffnung des Quartiers und die Neugestaltung des Platzes mündete. Die Überlagerung vieler Funktionen führten zu einer Belebung des Platzes, ziehen aber auch ein erhebliches Konfliktpotential nach sich. Die Belebung dieses urbanen Quartieres wird durch den unmittelbaren Anschluss an die Straßenbahn unterstützt, die ein wichtiges Element am Platz darstellt.

Die Firma Jenoptik, die Friedrich-Schiller-Universität und die Stadt Jena gaben gemeinsam den Impuls für eine Neugestaltung des Ernst-Abbe-Platzes. Vorrangiges Ziel sei die Erhöhung der Gestalt- und Aufenthaltsqualität, die Schaffung eines attraktiven Stadtraumes unter Verwendung innovativer Ansätze unter der Überschrift “Marktplatz des Wissens”. Ein solcher Ansatz könne in der Umsetzung eines besonderen Lichtkonzeptes bestehen. Als wünschenswerter Zeithorizont wurde die Umsetzung der Neugestaltung bis 2013 avisiert.

Die Verwaltung wurde beauftragt, entsprechende Schritte einzuleiten. Als erster Schritt wurde im November 2011 als fachliche Ebene eine Arbeitsgruppe installiert, der die wichtigsten Akteure von Verwaltung, Nutzern und Eigentümern angehören: Die Friedrich-SchillerUniversität, die Firma Jenoptik, der Studierendenbeirat, der Ortsteilrat Jena-Zentrum, jenah, das Studentenwerk und Mitarbeiter der Verwaltung.

Grundlage für die Neugestaltung und der damit notwendigen Ausführungsplanung ist ein einstufiger nichtöffentlicher Realisierungswettbewerb. Zur Verfahrenswahl erfolgte eine Abstimmung mit der Architektenkammer Thüringen. Zusagen zur grundsätzlichen finanziellen Unterstützung der Neugestaltung des Ernst-Abbe-Platzes liegen von der FSU und der Firma Jenoptik vor. Die Stadt Jena wird sich ebenfalls in noch festzustellendem Umfang finanziell beteiligen.

Am 24.06.2012 fand die Preisrichtervorbesprechung statt, bei der auch fast alle weiteren Akteure (Eigentümer und Nutzer am Platz) anwesend waren. Dabei wurden der Auslobungstext besprochen, Hinweise und Korrekturvorschläge entgegengenommen und daraufhin überarbeitet. Es ist möglich, dass noch geringfügige Änderungen bis zur Beschlussfassung im Stadtentwicklungsausschuss von Teilnehmern der Preisrichtervorbesprechung notwendig werden.

Der Zuwendungsbescheid für die Förderung des wettbewerblichen Verfahrens ist gerade bei der Stadt eingegangen (Stand 29.05.2012). Die Förderfähigkeit der weiteren (Ausführungs-)Planung und Projektumsetzung wird in Abstimmung mit dem Fördermittelgeber gegenwärtig geprüft.

00038237 neugestaltung ernst abbe platz 2012

Hier finden Sie das Protokoll der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses vom 21. Juni 2012.

Protokoll_Ausschüsse_öffentlich SEA 21.Juni 2012
Anlage2_Lageplan_mit_Darstellung_des_Wettbewerbsgebietes